Bildungsangebote einfach finden - News

29.10.2014
Große europaweite Unterschiede bei Studiengebühren und Studienförderung
Die Höhe von Studiengebühren, Studienförderung und Studiendarlehen variiert europaweit noch immer beträchtlich. Viele Länder erheben keine Gebühren für die akademische Ausbildung. Deutschland ist das einzige Land, das die erst 2007 eingeführten Studiengebühren wieder abgeschafft hat. Andere Staaten machen die Studienleistung zur Bedingung für ein kostenloses Studium: Zahlen müssen nur Studierende, die ihr Studium nicht planmäßig absolvieren. Die höchsten Studiengebühren in Europa erhebt England.
Quelle: Europäische Kommission

29.10.2014
Zuwanderer profitieren von der Migration
Migration und Integration zahlen sich für Einwanderer in Deutschland aus: Das durchschnittliche Einkommen der Migranten ist hier mehr als doppelt so hoch wie im Auswanderungsland. Einwanderer mit sehr guten Sprachkenntnissen erzielen rund 20 Prozent mehr Lohn als diejenigen, die die deutsche Sprache nicht gut beherrschen.
Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)

28.10.2014
Initiative "weiter bilden" mit positiver Bilanz
Die Initiative "weiter bilden" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) verzeichnet eine positive Bilanz. Nach Angaben des BMAS konnten mehr als 100.000 Beschäftigte und über 1.500 Unternehmen von dem Förderprogramm profitieren. Ziel von "weiter bilden" ist es, die Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Unternehmen zu stärken.
Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

22.10.2014
Eigene Online-Studienführer für über 1.000 biowissenschaftliche Studiengänge
Genau 1.011 biowissenschaftliche Studiengänge in Deutschland verzeichnen die Online-Studienführer des Verbandes Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin (VBIO) zum Beginn des Wintersemesters 2014/2015. Davon sind 387 Bachelor- und 624 Master-Studiengänge. Orientierung im vielfältigen Angebot an biowissenschaftlichen Studienmöglichkeiten finden Interessierte unter www.bachelor-bio.de und www.master-bio.de.
Quelle: Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO)

21.10.2014
Lehrerbildung wird auf Inklusion ausgerichtet
Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat die Überarbeitung der Lehrerbildung hinsichtlich des inklusiven Unterrichts fortgesetzt: Die Fachprofile für Chemie, Geschichte, Mathematik, Physik, Evangelische und Katholische Religionslehre wurden aktualisiert. Ziel ist es, jungen Menschen mit und ohne Behinderung das gemeinsame Lernen zu ermöglichen und so in der Schulbildung die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.
Quelle: Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK)

15.10.2014
Konkretere Vorgaben für die Zulassung von Fernlehrgängen geschaffen
Die Leitpunkte für die Zulassung von Fernlehrgängen, die auf öffentlich-rechtliche oder staatliche Prüfungen vorbereiten, wurden konkretisiert. Anhand dieser Leitpunkte zum inhaltlichen und didaktisch-methodischen Aufbau bewertet das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Eignung einzelner Fernlehrgänge.
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

15.10.2014
DAAD-Webseite bietet ausländischen Studierenden Tipps für Uni und Alltag
Ausländischen Studierenden und Studieninteressenten bietet die überarbeitete Website www.study-in.de des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) zielgruppenspezifische Angebote. Neben Informationen zur Auswahl und Finanzierung des Studiums finden sich hier auch ein Überblick zu den regionalen Besonderheiten der größten Hochschulstandorte sowie Tipps zum Alltagsleben in Deutschland.
Quelle: Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

09.10.2014
Weiterbildung digital liegt im Trend
In der betrieblichen Weiterbildung wird Blenden Learning weiterhin eine große Rolle spielen. Große Bedeutung kommt auch virtuellen Klassenräumen, dem Mobile Learning und dem Lernen über soziale Netzwerke zu. Als Arbeitsmittel werden vorrangig mobile Endgeräte wie Tablets mit speziell entwickelten Anwendungen zum Einsatz kommen. Dies ergibt eine Auswertung des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.
Quelle: Bertelsmann Stiftung

 
Version 3.11.0  – OBZ01XI1_PERM01_S07_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.11.0  – OBZ01XI1_PERM01_S07_KURSNET-FINDEN  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit