Bildungsangebote einfach finden - News

15.04.2014
Positive Stimmung in der Weiterbildungsbranche
Das Wirtschaftsklima in der Weiterbildung bleibt positiv. Insbesondere Anbieter, die nicht von der öffentlichen Hand, sondern durch private Mittel finanziert werden, berichten von einer guten wirtschaftlichen Stimmung. Bereits seit 2010 hält dieser Trend bei teilnehmerfinanzierten Anbietern an. Dies ergibt die "wbmonitor"-Umfrage 2013 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE).
Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

11.04.2014
Studieren ohne Abitur weiter im Trend
Der Zuwachs an Studienanfängern und -anfängerinnen ohne Abitur und Fachhochschulreife ist ungebrochen: Während es im Jahr 2009 etwa 6.300 und 2011 knapp 11.900 waren, schrieben sich im Jahr 2012 über 12.400 neu ein. Dies entspricht einem Anteil von 2,5 Prozent aller Studienanfänger/innen und damit einem neuen Spitzenwert. Weitere Informationen enthält die Online-Publikation "Studieren ohne Abitur: Stillstand oder Fortentwicklung? Eine Analyse der aktuellen Rahmenbedingungen und Daten".
Quelle: Centrum für Hochschulentwicklung (CHE)

02.04.2014
Erasmus-Mobilität auf neuem Rekordniveau
Die Teilnehmerzahlen am Erasmus-Programm der Europäischen Union erreichen einen neuen Höchststand. Für das Hochschuljahr 2012/2013 ermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) einen neuen Rekord von rund 35.000 Studierenden aus Deutschland, die mit Erasmus einen Teil ihres Studiums oder ein Praktikum im europäischen Ausland absolvierten. Das sind rund 2.000 Studierende mehr als im Vorjahr.
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

01.04.2014
Bonner Erklärung zur inklusiven Bildung verabschiedet
Der bundesweite Gipfel zur inklusiven Bildung appelliert in seiner Abschlusserklärung an Bund, Länder und Kommunen, die Finanzierung eines inklusiven Bildungssystems gemeinsam auf den Weg zu bringen. Auch sollen die Barrieren in der Berufswelt abgebaut werden. Die Bundesregierung wird in diesem Zusammenhang dazu aufgefordert, die Inklusion in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung im Dialog mit der Wirtschaft umzusetzen.
Quelle: Deutsche UNESCO-Kommission

31.03.2014
Immer mehr Frauen und ältere Menschen nutzen Weiterbildungsdatenbanken
Das InfoWeb Weiterbildung (IWWB) hat die Ergebnisse seiner aktuellen Online-Umfrage zur Nutzung von Weiterbildungsdatenbanken veröffentlicht. Ein Befund: Deutlich mehr Frauen greifen auf die Angebote zurück und ihr Anteil steigt - von 62 Prozent im Jahr 2010 auf 64 Prozent im Jahr 2014. Außerdem werden die Nutzerinnen und Nutzer von Weiterbildungsdatenbanken immer älter: Lag das Durchschnittsalter 2010 noch bei 40 Jahren, sind es nun 42,5 Jahre.
Quelle: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

31.03.2014
Studierenden-Sozialerhebung aus 60 Jahren verfügbar
Die Berichterstattung zur sozialen und wirtschaftlichen Lage von Studierenden heute und in den vergangenen 60 Jahren ist nun digital abrufbar. Die Daten erfasst das Deutsche Studentenwerk in einer regelmäßigen Querschnittbefragung. Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) hat die Ergebnisse aufbereitet und stellt sie kostenlos im Internet zur Verfügung.
Quelle: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

25.03.2014
Erzieherberuf: Informationen speziell für Jungen
Die neue Internetplattform "zukunftsberuf-erzieher.de" informiert Jungen über den Erzieherberuf. Die Website bietet viel Wissenswertes zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Videoclips und Erfahrungsberichte machen die Tätigkeit als Erzieher greifbar. Praktikumsleitfäden für Schüler, Informationen für Lehrkräfte und Eltern sowie Werbematerialien runden das Angebot ab.
Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

 
Version 3.11.1  – PBS02X1A_PERM02_S02_KursNet_Finden  – Alle Angaben ohne Gewähr  –  ©  Bundesagentur für Arbeit
www.arbeitsagentur.de Version 3.11.1  – PBS02X1A_PERM02_S02_KursNet_Finden  – Alle Angaben ohne Gewähr -©  Bundesagentur für Arbeit